Home

Zurück

The Ark auf Fussballfeldern präsent

Ziel

Eine Lösung zu entwickeln und zu vermarkten, die es ermöglicht, die Einnahmen aus Fernsehübertragungsrechten für Sport-Events zu optimieren. Hierzu werden die auf den Werbebannern am Rand der Spielfelder gezeigten Werbeinhalte durch zielgruppenorientierte Inhalte ersetzt, die spezifisch für das Land sind, in welches das Spiel übertragen wird.



Partner

E.S. ConceptInstitut Idiap, Stiftung The Ark



Die wichtigste Aufgabe der Dienstleistung Accelerator von The Ark ist es, als Schnittstelle zwischen der Wissenschaft und dem Markt zu fungieren, indem sie die aus den Forschungsinstituten hervorgegangenen Technologien in vermarktungsfähige Produkte verwandelt. Genau dies wird derzeit beim Projekt „DIGI-Board“ umgesetzt, das seit Frühling 2014 entwickelt wird.  

Die kürzlich im Wallis gegründete Firma E.S. Concept plant nämlich, eine Lösung zu entwickeln und zu vermarkten, die es ermöglicht, die Einnahmen aus Fernsehübertragungsrechten für Sport-Events zu optimieren. Hierzu werden die auf den Werbebannern am Rand der Spielfelder gezeigten Werbeinhalte durch zielgruppenorientierte Inhalte ersetzt, die spezifisch für das Land sind, in welches das Spiel übertragen wird. So werden z. B. bei einem Fussballspiel der Champions League die englischen Fernsehzuschauer andere Werbeinhalte als die deutschen Zuschauer sehen.

Hierfür hat sich E.S. Concept an die Stiftung The Ark gewandt, die den Kontakt zum Forschungsinstitut Idiap hergestellt und ein Projekt zur Technologieverwertung gestartet hat. Dank des teilweise von The Ark finanzierten Projekts arbeiten die beiden Partner eng zusammen, wobei E.S. Concept direkt vom Know-how des Idiap im Bereich der Bildinformatik profitieren kann.

Die Herausforderungen für die Einführung eines derartigen Systems sind zahlreich. Es muss in Echtzeit funktionieren, um jede Verzögerung zu vermeiden, und eine tadellose Wiedergabe erzeugen, damit die Fernsehzuschauer nichts von dem System bemerken. Diese Qualität ist direkt von der Genauigkeit der Lokalisierung der Werbetafeln und vom Ausmass der Instabilitäten dieser Positionen abhängig. 

Es lohnt sich, die Entwicklung dieses Projekts und dieses Unternehmens weiterzuverfolgen, deren Potential sehr vielversprechend ist und deren Thematik aktueller denn je ist.

 

Fondation The Ark - Route du Rawyl 47 - 1950 Sion - Suisse | Intranet The Ark